Presseinfo

Presseinfo

Startschuss für „Abenteuer Wasser“ in Nidda

Meldung vom 12.05.2017

Otto-Dönges-Schule ist beim OVAG-Naturschutz-Projekt „Abenteuer Wasser“ dabei

Nicht immer sind Freud oder Einstein gemeint, wenn man von Wissenschaftlern spricht - diesmal sind es die Schülerinnen und Schüler der Otto-Dönges-Schule in Nidda. Deren Klassenraum hat sich nämlich in ein kleines Labor verwandelt, in welchem nun verschiedene Projekte rund um das Thema Wasser durchgeführt werden.

Wie sie zu der Idee kamen? Die Klasse 3a hatte neben drei weiteren oberhessischen Schulen das Glück auf ihrer Seite und wurde unter über 100 Einsendungen für das neue OVAG-Projekt „Abenteuer Wasser“ ausgelost. Ziel dieses Projektes, welches erst in diesem Jahr ins Leben gerufen wurde, ist es, den Schülerinnen und Schülern den verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser auf spielerische Art und Weise näher zu bringen. Diese Aufgabe haben die Experten von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz, kurz HGON, übernommen.

Nun konnte sich die Klasse auf den ersten Besuch der Wasser-Expertin Sarah Oberling von der HGON freuen. Bereits in der ersten Unterrichtseinheit wurde fleißig experimentiert – ein richtiger Wasserkreislauf wurde im Klassenzimmer nachgebaut. Staunende Gesichter gab es also, als erhitztes Wasser plötzlich in Form von Wasserdampf nach oben stieg – eben genau wie in der Natur, wo es sich daraufhin in den Wolken sammelt und in Form von Regen dann wieder herunterkommt.

Zweites Highlight der Doppelstunde war mit Sicherheit auch der Versuch zur Oberflächenspannung. Wasser besitzt diese nämlich, wodurch bestimmte Dinge darauf schwimmen können. Büroklammern und Nadeln zum Schwimmen zu bringen, war noch verhältnismäßig einfach – ein klein wenig schwieriger wurde es, als die Klasse dann selbst kleine Schiffe baute, um diese schwimmen zu lassen. Allerdings nur, um sie kurz darauf zu „versenken“. Und zwar mit Spülmittel… „Dieses zerstört die Oberflächenspannung von Wasser“, erklärt Oberling.

Zwei weitere Unterrichtseinheiten mit zahlreichen Experimenten und vielen wertvollen Infos zum Thema Wasser haben die kleinen „Wissenschaftler“ noch vor sich.
Auch Klassenlehrerin Kerstin Nies ist freut sich über den Gewinn von „Abenteuer Wasser“: „Die Kinder freuen sich riesig und sind gespannt, was in den nächsten Doppelstunden noch passiert.“

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé