Presseinfo

Presseinfo

Als der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten fror

Meldung vom 15.12.2017

Nachdenklich, rührend, heiter: Gewinner des Jugend-Literaturpreises lasen im Alten Rathaus

„Montag“ – für viele Menschen nicht unbedingt der Tag, dem sie entgegenfiebern. Ein Tag wie jeder andere ist er jedoch für die Erzählerin in der gleichnamigen Geschichte von Vanessa Kindermann aus Ortenberg. Eine alleinerziehende Mutter, die sich mit Alltäglichkeiten zwischen Kindererziehung und Selbstständigkeit im Beruf herumschlagen muss. Und dabei keinerlei Unterstützung vom gleichgültigen Kindesvater erhält, von dem sein irgendwann nur noch die Rücklichter gesehen hat.

Einiges an eigenen Erfahrungen habe sie in dieser Geschichte verarbeitet, sagte die 23-Jährige bei der Lesung im Alten Rathaus in Ortenberg den Besuchern, unter denen sich auch Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring befand. Wie in jedem Jahr lädt der Kulturkreis Altes Rathaus einige der Gewinner des Jugend-Literaturpreises der OVAG ein, damit diese ihre ausgezeichneten Texte vortragen.

So auch Vanessa Schweitzer (21) aus Friedrichsdorf, der mit „Der erste Schnee“ eine leise, anrührende Geschichte über die Arbeitslosigkeit eines Mannes gelungen ist. Aus Scham über diesen Verlust, traut er sich nicht zu Hause darüber zu reden, sondern verbringt jeden Tag in einem Park in der Nähe seines ehemaligen Arbeitsplatzes. Über Menschen am Rande der Gesellschaft schreibt Laura Nold (21) aus Grünberg, die nun schon zum dritten Mal zu den Preisträgern zählte. „Morgens bin ich immer müde“ erzählt von einer Frau, die obsessiv getrieben, jede Nacht eine bestimmte Strecke in ihrer Stadt abgeht, derart obsessiv, dass sie sogar eine Vergewaltigung am Rande nur als nüchterne Chronistin registriert.

Nach den eher ernsten Themen, nahm Patrizia Krug(18) aus Hungen die Zuhörer mit in eine von ihr erdachten Phantasiewelt: „Die Traumfenster“. Der kleine Luc nämlich hat die Fähigkeit, diese Fenster in bestimmten schlafenden Menschen zu sehen und direkt in deren Träume einzusteigen.

Wie geschaffen für diese Tage die Geschichte der jüngsten Gewinnerin – der 15-jährigen Eva Parbel aus Friedberg: „Als der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten fror“. Warum er überhaupt fror: Weil er den Osterhasen als Ersatz für das erkrankte Christkindchen auf seiner Geschenke-Tour mitnehmen musste. Wie diese und all die anderen 23 Gewinner-Texte ausgehen? Da müssen sich die Leser noch bis 10. Februar 2018 gedulden. Dann erscheinen diese in dem Buch „Gesammelte Werke“ (12 Euro). Vorbestellungen unter 06031 6848 1118.

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé