Stellung Energieeffizienz-Experte.

Energieeffizienz-Experte (EEE) für die Antragsstellung zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Klimaschutz fängt zu Hause an und nie war es einfacher, eine finanzielle Förderung für energetische Bau- oder Sanierungsmaßnahmen zu erhalten. Unsere erfahrenen Energieberater beraten Sie umfassend zu den aktuellen Fördermöglichkeiten und verhelfen Ihnen gerne zu Ihrem passenden Förderangebot.

Energieeffizienz-Experte für Sanierungen an der Gebäudehülle und Anlagentechnik.

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude, oft auch als BEG Förderung bezeichnet, fasst inzwischen die bestehenden Förderprogramme des Bundes für die Gebäudeförderung unter einem Dach zusammen. Um eine Förderung zu erhalten, müssen teilweise Energieeffizienz-Experten bei der Förderantragstellung mit eingebunden werden. 

Energieeffizienz-Experte für die BEG Förderung.

Für folgende Förderungen ist die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten verpflichtend:

  • Förderung für Baubegleitung eines Vorhabens
  • Systemische Maßnahmen, also ein Neubau oder eine Sanierung zum Effizienzhaus im Rahmen der BEG WG bzw. BEG NWG
  • Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle
  • Anlagentechnik (außer Heizung)

Gut zu wissen: Bei der Förderung für Wärmeerzeuger und Heizungsoptimierung ist die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten nicht verpflichtend. Unsere ausgewählten Energieeffizienz-Experten unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung Ihrer Gesamtsanierung oder auch bei Einzelmaßnahmen.

EEE-Leistungen bei einer Gesamtsanierung:

  • Durchführung einer energetischen Gebäudebilanz gemäß den Produktbedingungen des entsprechenden Fördermerkblatts, einschließlich Anlagen.
  • Erstellung der Bestätigung zum Antrag (BzA)
  • Prüfung der produktgemäßen Ausführung nach Abschluss der energetischen Sanierung
  • Anfertigung Bestätigung nach Durchführung

Leistungen bei Einzelmaßnahmen:

Bei einzelnen Sanierungsmaßnahmen prüfen unsere Energieberater, ob diese technisch förderfähig sind und erstellen die "Technische Projektbeschreibung (TPB)" sowie den „Technischen Projektnachweis (TPN)" für Ihren Förderantrag. Auf Wunsch beraten Sie die Energieeffizienz-Experten auch gerne zu weiteren, sinnvollen Sanierungsmöglichkeiten und stimmen diese individuell auf Ihre Gebäudesituation ab.

Wichtig für Ihre Förderung: Förderfähig sind nur Maßnahmen, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht begonnen wurden.