650 Bäume gegen den Klimawandel

OVAG pflanzt mit IHK Gießen-Friedberg, Dekanat Vogelsberg und dem Verein „klimafairein e.V.“ Bäume im Vogelsberg.

650 Bäume für den Vogelsberg. 650 Bäume gegen den Klimawandel. Das ist die Bilanz der jüngsten Baumpflanzaktion der OVAG in Kooperation mit der IHK Gießen-Friedberg, dem Dekanat Vogelsberg und dem „klimafairein e.V.“ bei Feldatal.

„Die OVAG ist ein Pionier der CO2-freien Energieerzeugung, einer der größten Lieferanten von erneuerbarer Energie in Hessen und der bedeutendste in den Landkreisen Wetterau, Vogelsberg und Gießen. Als regionaler Versorger sind wir uns unserer Verantwortung für die Region zudem sehr bewusst. Deshalb ist es mir eine besondere Freude, heute bei dieser Pflanzaktion mitzuhelfen“, erklärte der OVAG-Vorstandsvorsitzende Joachim Arnold, der selbst mit anpackte.

Im Frühjahr 2021 hatte die OVAG in einer großangelegten Umfrage nach der Zufriedenheit ihrer Kunden gefragt. Damit einher ging die Ankündigung, für jeden Teilnehmer einen Baum pflanzen zu wollen, insgesamt 5.000 Bäume, die zu gleichen Teilen auf die drei Landkreise Gießen, Vogelsberg und Wetterau verteilt werden. Pro Landkreis macht das also 1.666 Bäume, die je nach Verfügbarkeit und Gegebenheiten vor Ort zum Teil in mehreren Etappen gepflanzt werden.

Der Arbeitseinsatz bei Feldatal ist die zweite große Baumpflanzaktion der OVAG. Im Oktober 2021 fand die erste in Grünberg im Landkreis Gießen statt, die dritte folgt im April bei Rosbach im Wetteraukreis. Die rund 2,5 Hektar große Kahlfläche, vor einigen Jahren durch einen Sturm entstanden, zwischen Helpershain und Ulrichstein wurde von freiwilligen Helfern mit 650 Baumsetzlingen sowie weiteren kleinen Bäumen und Sträuchern als Waldrandschutz aufgeforstet. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten soll dort nun ein neuer Mischwald heranwachsen, der auch imstande ist, dem Klimawandel zu trotzen.

Zum guten Gelingen trug einmal mehr der Verein „klimafairein e.V.“ bei, der die Organisation des Projekts übernommen hat. Im Austausch mit Kommunen und Forstämtern sucht der Verein Flächen und organisiert die Pflanztage. Das Ziel des Vereins ist es, bis 2030 eine Million Bäume in der Region zu pflanzen.

Baumpflanzaktion
OVAG-Vorstandsvorsitzender Joachim Arnold, Mark Philippi (stellvertretender Vorsitzender von klimafairein e.V.) und OVAG-Marketingleiterin Britta Adolph bei der Baumpflanzaktion.

Zurück