Sicherstellung der regionalen Wasserversorgung

OVAG plant Unterhaltungsarbeiten im Bad Vilbeler Stadtwald.

Um die hohe Versorgungssicherheit mit Trinkwasser für den südlichen Wetteraukreis weiterhin zu gewährleisten, führt die OVAG ab Oktober 2021 Unterhaltungsarbeiten an einer durch den Bad Vilbeler Stadtwald verlaufenden Fernwasserleitung durch. Die Fernwasserleitung sichert unter anderem auch die Trinkwasserversorgung für die Stadt Bad Vilbel. Sie verläuft östlich von Bad Vilbel entlang des sogenannten „Wasserweges“ durch den Bad Vilbeler Stadtwald, quert das Kleingartengebiet „im Hexenloch“ und verläuft weiter in Richtung Frankfurter Straße.

Der betroffene Trassenabschnitt ist ca. 1,7 km lang und muss für zukünftig notwendige Inspektionsarbeiten zur Leckagedetektion von Bewuchs freigestellt werden. Die Arbeiten werden außerhalb der Vegetationsperiode zwischen Oktober und Februar durchgeführt und beschränken sich ausschließlich auf eine Breite von fünf Metern. Der Eingriff erfolgt nur im oberirdischen Baum- und Strauchbestand. Bodeneingriffe werden vermieden, erhaltenswerte Bäume sowie Bäume mit einer gesonderten Rolle für Tierarten werden dabei berücksichtigt. Die Leitungstrasse bleibt als Hochstaudenflur und Waldinnensaum bewachsen und kann insbesondere für Insekten, Vögel und Fledermäuse eine wertvolle Zusatzstruktur bilden. Es ist geplant, die Holzerntearbeiten motormanuell, also händisch auszuführen. Lediglich für die Holzbringung müssen Maschinen eingesetzt werden. Die Arbeiten werden durch eine ökologische Fachbegleitung überwacht und dokumentiert.

Im Vorfeld der geplanten Arbeiten wurden bereits eine faunistische Planungsraumanalyse sowie eine Eingriffs- und Ausgleichsplanung durch ein Fachbüro für den betroffenen Bereich erstellt. Die geplanten Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde des Wetteraukreises sowie mit der Stadt Bad Vilbel und Hessen Forst.

Zurück